Betriebsausstattung
für die elektronikindustrie

ESD-Safe

 

DIE GESCHÜTZTEN ZONEN
Unter EPA (Electrostatic Protected Area) versteht man im allgemeinen jene Zone, die für die Bearbeitung der empfindlichen Komponenten ESD vorgesehen ist. Diese besteht aus einer Abteilung, einem Lager oder aber nur aus einem einzelnen Arbeitsplatz. Die Zone EPA wird mit der entsprechenden Kennzeichnung versehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BEKLEIDUNG
Den Benutzern muss die nötige Aufmerksamkeit geschenkt werden, da sie sowohl Träger, als auch Erzeuger von elektrischen Ladungen sind. Deshalb müssen die besten Sicherheitsmaßnahmen angewendet werden, um ihnen Arbeitsbedingungen zu schaffen, wo die Bildung von Stromschlägen auf ein Minimum begrenzt wird.

  • ARMBÄNDER: das Armband ist die meist gebrauchte Vorrichtung, um den Benutzer zu erden und es leitet am wirksamsten die elektrischen Ladungen des Körper ab.

  • SCHUHE: an bestimmten Arbeitsplätzen, wie Lager und in der Nähe von Produktionsmaschinen, werden leitfähige Schuhe oder Erdungsgaloschen verwendet.

  • KITTEL: der Hauptzweck des Tragens von leitfähigen Kitteln liegt in der Ableitung  elektrostatischer Felder, die durch die Kleidung des Benutzers entstehen.

  • HANDSCHUHE: die empfindlichen ESD Komponenten können durch elektrische Entladungen beschädigt werden, wenn sie durch eine Person berührt werden, auch wenn diese mit dem Boden verbunden ist. Deshalb ist es notwendig statisch dissipative Handschuhe zu tragen. 

VERPACKUNG UND BEHÄLTER
Die Verwendung von Schutzverpackungen ESD bezweckt, dass die direkte Entladung ESD durch die empfindliche Komponente ESD, die in ihr enthalten ist, verhindert wird, indem eine mögliche Dissipation der Ladungen auf der äußeren Verpackungsoberfläche begünstigt wird. Fast immer verursachen Isolierverpackungen elektrostatische Aufladungen, und wenn diese nicht auf dem Boden entladen werden können, enden diese auf der Elektronikkarte und beschädigen die empfindlichsten Teile. Das Verpackungsmaterial wirkt oft als ein mechanischer Schutz und verhindert die Verschmutzung mit Staub und Feuchtigkeit. Alle empfindlichen Geräte müssen in speziellen ESD Schutzbehältern aufbewahrt werden.

IONISIERUNG
Manchmal ist es nicht möglich den Benutzer zu erden (z.B. Hochspannungszonen) oder das Isoliermaterial der Schutzzone zu eliminieren. In diesen Fällen ist die Ionisierung ein geeignetes System, um die entstandenen elektrostatischen Aufladungen zu neutralisieren. Das System besteht darin, die Luft mit positiven und negativen Ionen zu durchfluten: sobald die ionisierte Luft mit einer aufgeladenen Oberfläche in Kontakt kommt, zieht diese die Ionen der gegengesetzten Polarität an. Die statische Elektrizität, die sich auf den Gegenständen gebildet hatte, wird neutralisiert. Natürlich leitet das funktionierende System nicht nur die Aufladungen ab, sondern beugt diesen auch vor.

© MAXDER GROUP SRL
P.IVA IT07398100961
Via Ludwig Van Beethoven 24 Cinisello Balsamo
Tel: 026600703

Via Ludwig Van Beethoven 24

20092 Cinisello Balsamo (MI)

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White YouTube Icon